Der Promeda Blog

Danielle Focke im Promeda-Interview

Unsere Auszubildende Danielle

Heute haben wir unsere Auszubildende Danielle zu einem Interview in unseren Blog eingeladen. Wir sind gespannt, was es über den Alltag und die Ausbildung bei der Promeda Hausverwaltung GmbH zu berichten gibt. Los geht’s:

1. Wer bist du und was machst du bei uns?

Mein Name ist Danielle Focke und ich befinde mich aktuell im 3. Lehrjahr meiner Ausbildung zur Immobilienkauffrau.

2. Warum hast du dich entschieden, deine Ausbildung in einer Hausverwaltung zu machen?

In der Hausverwaltung gibt es so viele verschiedene Bereiche. Zum Einen die Mietverwaltung, in der ich mich mit Vermietungen und der Mieterbetreuung beschäftige und auf der anderen Seite die WEG Verwaltung. Zusätzlich lerne ich die buchhalterische Seite der Objektverwaltung kennen, wie z.Bsp. die Erstellung der jährlichen Hausgeldabrechnungen sowie die monatlich wiederkehrenden Vorgänge wie das Mahnwesen und die Sollstellungen.

3. Welche Aufgaben und Verantwortlichkeiten übernimmst du als Auszubildender in unserem Team?

Ich übernehme selbstständig Vermietungen inklusive Wohnungsabnahmen und -übergaben – von der Kündigung über die Besichtigung bis hin zur Übergabe an den neuen Mieter. Ebenso unterstütze ich unsere Verwalterinnen und Verwalter im Tagesgeschäft der WEG-, Miethaus- sowie Sondereigentumsverwaltung.

4. Welche Fähigkeiten und Kenntnisse hast du während deiner Ausbildung in der Hausverwaltung entwickelt?

Ich habe den richtigen Umgang mit Kunden bzw. kundenorientiertes Arbeiten und Handeln gelernt sowie ein Gespür dafür bekommen in bestimmten Situationen entsprechend zu reagieren.

Das erlernte Fachwissen aus der Berufsschule, vor allem über die Verwaltung von Wohnungseigentümergemeinschaften und Miethäusern, kann ich sofort in der Praxis umsetzen.

5. Wie unterstützt dich unser Team bei deiner beruflichen Entwicklung und deinem Lernprozess?

Das gesamte Promeda-Team hat immer ein offenes Ohr für mich. Wenn ich mal eine Frage habe, helfen Sie mir immer weiter.

6. Gibt es spezielle Projekte oder Aufgaben, die du während deiner Ausbildung durchführst? Kannst du uns darüber berichten?

Wir sind seit diesem Jahr verstärkt auf verschiedenen Social Media Plattformen (u.a. Instagram, Xing, LinkedIn) unterwegs. Ich bin für die geposteten Beiträge zuständig.

7. Welche Ratschläge würdest du anderen jungen Menschen geben, die darüber nachdenken, eine Ausbildung in der Hausverwaltungsbranche zu beginnen?

Ich empfehle eine Ausbildung in der Immobilienbranche definitiv weiter. Man lernt nicht nur die allgemeinen kaufmännischen Grundlagen, sondern auch das weite Spektrum der gesamten Immobilienbranche – z.Bsp.: Baurecht, Tätigkeitsbereiche von Bauträgern, Maklern, WEG- und Mietverwalter sowie die technische Verwaltung.

8. Welche Reiseziele stehen auf deiner Wunschliste, und was fasziniert dich daran?

Auf meiner Wunschliste steht auf jeden Fall Island. Daran fasziniert mich die Vielfalt der Natur.

Interesse geweckt?

Erfahren Sie, wie wir Ihnen bei der Verwaltung Ihrer Immobilie professionell und zuverlässig helfen können.

Weitere interessante Artikel:

Am 11. Juni 2024 fand unser alljährliches Sommerfest statt, das...

Nicole Marx Heute haben wir unsere Kollegin Nicole aus der...

Gudrun Nialki Claudia hat Gudrun den “Interview-Ball” zugeworfen. Wir sind...